Sindy aus Connewitz: Geschirr, Bücher + X

Hoch oben im Altbau im Leipziger Süden wartete Sindy mit einem lustigen Sammelsurium aus Geschirr, Büchern und kitschigem Nippes auf mich. Nein, sie hatte nicht selbst die WG entrümpelt, sondern diese Sachen ebenfalls von einer Freundin adoptiert, die die Teller und Tassen übrigens aus der Küche einer Krankenhausstation übernommen hatte. Muss ich erwähnen, dass es sich dabei wiederum um zusammengetragene Einzelstücke der dort tätigen Krankenschwestern, Ärzte und Pfleger handelte. Letzte Station: Mein Café! Danke, liebe Sindy!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0