Zentrum-Nord: Gina und Bruno haben einen Tisch

Alle guten Dinge sind drei und so fuhren wir von Kleinzschocher direkt weiter zu Gina und Bruno ins Zentrum-Nord. Neben einer Kiste mit Geschirr und Tischdecken lag Mama und Sohn vor allem der vernachlässigte Tisch im Keller am Herzen. "Den hat meine damalige Mitbewohnerin in einer Nacht- und Nebelaktion gestrichen und mich damit am nächsten Morgen überrascht", erzählte Gina grinsend.
Solche "Streiche" lassen sich ja ohne Probleme ausbügeln. Ich bin mir sicher, du wirst ihn nicht wiedererkennen, wenn ich ihn aufgehübscht im Cafe stehen habe und ihr an ihm Platz nehmt. Besten Dank!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0