Riesen Andrang beim Nikolausmarkt

Eifriges Stockbrotrösten, Foto: Marjon Borsboom
Eifriges Stockbrotrösten, Foto: Marjon Borsboom

Jetzt wären grad zwei weitere Arme nicht schlecht, denke ich kurz nach vier, als ich parallel Hefeteig an den Stöcken der kleinen Röstwilligen befestige, die hübschen Töpfereien meiner Mama verkaufe, zimtigen Apfel-Birnen-Saft in heiß ausschenke und Kuchen verkaufe. Ach ja, Schneemänner bauen ist zwischendrin auch noch dran. Wahnsinn, was hier los ist, würde ich gerne posten, doch zum Tippen bleibt keine Zeit. Nebenan in der "Vorlesestube" geben sich die Leipzig Writers Maeshelle, Marjon, Peggy und Stew die Bücher in die Hand, im Hof brennt die Feuerschale und das Wannenbad brummt mit Besuchern.

"Auf der Straße ist nix los und dann biegt man in die Hofeinfahrt ein und boom!", bringt es eine verblüffte Besucherin auf den Punkt. Na klar, sind alle bei uns ;-). Trotz vierstündigem Dauergewusel ist die Stimmung weihnachtlich entspannt und wird mit zunehmender Dunkelheit immer gemütlicher. Nachbars werfen die Weihnachts-CD an und bei mir am Stand sorgt der Verkauf der letzten beiden Herzwaffeln am Stiel für kurzweiliges Entsetzen: "Wie alle? Ich wollte doch noch eine holen für meinen Sohn?" Zum Glück war die ursprüngliche Käuferin bereit, eine abzugeben.


Kurz vor Ende komme ich dann endlich auch mal dazu, mir die anderen Stände anzuschauen und mich mit ein paar netten Kleinigkeiten einzudecken. Habt ihr ganz großartig gemacht, liebe Ständegemeinschaft! 


Nicht weniger genial ist die Ausbeute vom Kuchenbasar. Dank der zahlreichen Backelfen wurden alle der geschätzt 300 Besucher sattesten und noch dazu kamen sagenhafte 400!!! Euro für den guten Zweck zusammen. Wie geil ist das denn? Herzlichen Dank an alle (Kuchen)spender!!!


Fix und alle, aber megaglücklich ging´s heim. Das es eine Neuauflage nächsten Dezember gibt, ist abgemachte Sache. Dann verknüpfen wir das Wannenbad mit dem homeLE durch eine lange Ständekette und binden auch noch die umliegenden Geschäfte/Infozentrum mit ein. ;-) Chaka!

Waffeln pudern im Akkord, Foto: Marjon Borsboom
Waffeln pudern im Akkord, Foto: Marjon Borsboom

Kommentar schreiben

Kommentare: 0